Vor allem in trockenen Sommern müssen viele Gärten bewässert werden. Wenn Sie dafür Trinkwasser nutzen, können Sie mit einem sogenannten Gartenwasserzähler Kosten sparen. Es wird hiermit das Trinkwasser erfasst, das im Boden versickert - und für diese Menge zahlen Sie dann keine Abwassergebühren.
Quelle: lily@AdobeStock.com
Diese sogenannte Abwasserfreimenge ist zunächst bei der Stadt Brandenburg an der Havel zu beantragen. Das passende Formular finden Sie unter diesem Link.
 
Nach Einbau eines Zählers von einem zugelassenen Installateur Ihres Vertrauens erfolgt die anschließende Abnahme (Formular Freimengenzähler) durch unsere Mitarbeiter, womit der Zähler automatisch in die Gebührenberechnung eingeht. Der Zähler muss stets geeicht sein und ist daher rechtzeitig vor Ablauf der Eichfrist auszutauschen.